Talentpoolathletin Bianca Nowag in Dressurkader 2018 berufen

Dressurreiterin Bianca Nowag als Beste Deutsche in der U25 Tour in Aachen, Foto Monika Kaup

Warendorf. Der Dressurausschuss des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) hat die Kader für das Jahr 2018 berufen. Bianca Nowag, Athletin im Talentpool der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport, ist in den Nachwuchskader 1 berufen worden. Nach den neuen Strukturen des DOSB werden A- und B-Kader nun in den Olympia-, Perspektiv- und Nachwuchskader 1 (U25) unterteilt.

Die neuen Kaderstrukturen, die der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) vorgibt, bringen einige Änderungen für das Jahr 2018 mit sich. Bianca Nowag aus Ostbevern, die 2017 bereits Mannschaftsgold bei der U25-Europameisterschaft gewonnen hat, gehört mit ihrer Stute Fair Play RB 2018 dem Nachwuchskader 1 an, früher der B-Kader perspektivisch. Nowag wird seit 2017 im Rahmen des Talentpools der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport durch ihre Förderpatin Gabriela Grillo unterstützt. 

Neben Bianca Nowag gehören die folgenden Reiterinnen ebenfalls zum Nachwuchskader 1: Florine Kienbaum (Telgte) mit Doktor Schiwago, Lisa-Maria Klössinger (Aicha) mit FBW Daktari, Juliette Piotrowski (Kaarst) mit Sir Diamond und Ninja Rathjens (Barmstedt) mit Emilio.
Die weiteren Nachwuchskader werden im Januar 2018 im Anschluss an den Preis der Zukunft benannt.

Den Olympiakader (früher A-Kader) bilden Pferde und Reiter, die im Jahr 2017 die Plätze 1 bis 3 in der Einzel- oder Teamwertung der Europameisterschaften belegt haben, aktuelle Erfolge vorweisen können und eine Perspektive für die erfolgreiche Teilnahme an kommenden Olympischen Spielen haben. Diese Paare sind (in alphabetischer Reihenfolge):
- Jessica von Bredow-Werndl (Aubenhausen) mit Unee BB und Zaire-E,
- Helen Langehanenberg (Billerbeck) mit Damsey FRH,
- Sönke Rothenberger (Bad Homburg) mit Cosmo,
- Dorothee Schneider (Framersheim) mit Sammy Davis jr. und Showtime FRH
- Isabell Werth (Rheinberg) mit Weihegold OLD, Emilio und Don Johnson FRH.

Den Perspektivkader (früher B-Kader erweiterte Weltspitze) bilden Reiter und Pferde, die aktuelle Erfolge vorweisen können sowie die Perspektive haben, in den Olympiakader aufzusteigen und damit auch für die erfolgreiche Teilnahme an kommenden Weltreiterspielen oder Olympischen Spielen infrage kommen. Diese Paare sind:
- Anabel Balkenhol (Rosendal) mit Heuberger TSF,
- Bernadette Brune (Westerstede) mit Spirit of the Age OLD,
- Fabienne Lütkemeier (Paderborn) mit D’Agostino FRH und Fabregaz
- Hubertus Schmidt (Borchen-Etteln) mit Imperio.

Imagefilm der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport

Wir freuen uns Ihnen den Imagefilm der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport präsentieren zu dürfen. Der Film soll einen Eindruck vom Wirken der Stiftung vermitteln.

In emotionalen Bildern und starken Worten erzählt der Film Geschichten über Pferde, über Sportler, über Förderer, über Projekte und über die Stiftung. 

News aus dem Spitzenpferdesport

13 DEZ '18

Vielseitigkeits-Kader für 2018 berufen

Warendorf (fn-press). Kurz vor Jahresende hat der Ausschuss Vielseitigkeit des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) die neuen Kader für das ... weiterlesen

13 DEZ '18

Julia Krajewski: DOKR-Exekutivausschuss widerruft Kaderangehörigkeit nach positiver Medikationskontrolle

Warendorf (fn-press). Der Exekutivausschuss des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) hat sich abschließend mit dem Fund einer sogenannten „controlled medication ... weiterlesen

» Weitere Meldungen aus dem Spitzenpferdesport

Veranstaltungen im Spitzenpferdesport

» Zum Veranstaltungskalender der FN