Auftakt von Deutschlands U25 Springpokal: Empfang der Finalteilnehmer beim CHIO Aachen

Carl Meulenbergh, Präsident des Aachen-Laurensberger Rennvereins, spricht im Rahmen des Finalistentreffen der U25 Springpokalreiter in Aachen, Foto Stiftung

Aachen. „Deutschlands U25 Springpokal der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport passt in unser Konzept“, sagt Carl Meulenbergh, Präsident des Aachen-Laurensberger Rennvereins. Die 20 besten Nachwuchsreiter der Altersklasse U25 dürfen im Finale von Deutschlands U25 Springpokal im Rahmen des CHIO Aachen an den Start gehen und der ALRV-Präsident meint: „Ohne euch junge Topreiter hätten wir in zehn oder 20 Jahren fast leere Ränge, weil wir dann keine deutschen Topleute mehr hätten. Ihr seid die Zukunft.“

Carl Meulenbergh hat das Einlaufspringen von Deutschlands U25 Springpokal beim CHIO Aachen am Donnerstag interessiert verfolgt und lobt: „Toll, wie die jungen Leute hier geritten sind. Nicht nur fehlerfrei, sondern auch stilistisch großartig.“ Der Sieg im Einlaufspringen ging an Lars Volmer und Maja H aus Legden.

Die 22 besten deutschen Reiter der Altersklasse U25 dürfen im Finale von Deutschlands U25 Springpokal der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport beim CHIO Aachen an den Start gehen. Unterstützt wird Deutschlands U25 Springpokal von Familie Müter, Elmgestüt Drei Eichen (Königslutter). Gerhard Müter sagt: „Wir helfen gern jungen Menschen, deshalb tun wir das auch hier. Wir wünschen uns, dass die jungen Talente, die hier im Finale starten dürfen, wissen, dass sie bereits Vorbilder für viele junge Reiter sind und daran denken, dass sie ein Aushängeschild für den deutschen Reitsport sind.“

Das Finalistentreffen der U25 Springpokalreiter in Aachen mit den Bundestrainern Otto Becker und Heinrich Hermann Engemann, Marion und Gerhard Müter sowie Breido Graf zu Rantzau, Foto Stiftung

Bundestrainer Heinrich Hermann Engemann bedankte sich: „Es ist toll, dass wir zum dritten Mal das Finale des U25 Springpokals in Aachen austragen können und ich hoffe, dass das so weitergeführt wird und die Prüfung weiter ein nationales Springen bleibt. Das passt hervorragend zu unserem Ausbildungssystem.“ Sein Dank ging außerdem an alle Pferdebesitzer, die den jungen Reitern Sportpartner zur Verfügung stellen, unter anderem die Landgestüte Nordrhein-Westfalen und Marbach mit den Hengsten A la Carte NRW und Christdorn.

Deutschlands U25 Springpokal: Das sind die Finalisten 2017

Über Mannheim, Wiesbaden und Balve nach Aachen: Nach drei Qualifikationen haben sich die punktbesten 20 Reiter für das Serienfinale von Deutschlands U25 Springpokal beim CHIO in Aachen qualifiziert.

Sowohl das Maimarktturnier in Mannheim als auch die Deutschen Meisterschaften in Balve haben sich als Stationen von Deutschlands U25 Springpokal etabliert. Neu ist die Station beim Pfingstturnier in Wiesbaden. Dort feierte die Turnierserie in diesem Jahr Premiere - Mit Erfolg! Denn besonders die Nachwuchsreiter sind von Wiesbaden begeistert...

Das sind die Finalisten von Deutschlands U 25 Springpokal 2017:

Lara Weber, Jan-André Schulze Niehues, Mathis Schwentker, Nicola Pohl, Kendra Claricia Brinkop, Stefanie Bolte, Marius Brinkmann, Frederike Staack, Lars Volmer, Marie Schulze Topphoff, Jennifer Taxis, Vanessa Borgmann, Finja Bormann, Maurice Tebbel, Cedric Wolf, Laura Klaphake, Marisa Braig, Steffen Eikenkötter, Daniela Theelen, Alexander Potthoff, Tim-Uwe Hoffmann und Lena Pollmann-Schweckhorst.

News aus dem Spitzenpferdesport

21 JUL '17

Aachen: Deutsche Springreiter gewinnen erneut den Nationenpreis

Aachen (fn-press). Das deutsche Springreiter-Team hat zum zweiten Mal in Folge den Nationenpreis beim CHIO Aachen gewonnen. Bundestrainer Otto Becker ... weiterlesen

21 JUL '17

Wie geht es weiter mit dem Landgestüt Dillenburg?

Dillenburg (fn-press). Die Diskussion über die drohende Schließung des Landgestüts Dillenburg hat in dieser Woche neue Fahrt aufgenommen. Am Dienstag ... weiterlesen

» Weitere Meldungen aus dem Spitzenpferdesport

Veranstaltungen im Spitzenpferdesport

» Zum Veranstaltungskalender der FN