Rittner, König und Tucker als Referenten am 29. Oktober in Warendorf

Warendorf. Am Montag, 29 . Oktober, treffen sich Bundes- und Landestrainer sowie Heimtrainer im Spitzensport und Nachwuchsleistungssport zum Trainerkongress. Es ist bereits der dritte Informations- und Gedankenaustausch dieser Art, den das Deutsche Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) in Warendorf ausrichtet.

Für die richtigen Impulse und den Blick über den Tellerrand sorgen die Referenten Barbara Rittner, Head of Women’s Tennis im Deutschen Tennis Bund sowie Alexander König, Eiskunstlauftrainer des Olympia-Gold-Paars Savchenko/Massot. Für den praktischen Teil sorgt der bekannte Pferdetrainer Tristan Tucker. Er demonstriert, wie man mentale Probleme von Pferden wie zum Beispiel Schreckhaftigkeit und Anspannung lösen kann. In Disziplin-Workshops haben die Teilnehmer darüber hinaus die Gelegenheit, sich über das Gehörte auszutauschen und sich über aktuelle Themenstellungen zu beraten. Ermöglicht wird der Kongress dank der Unterstützung durch die Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport.

Eingeladen sind alle im Spitzensport tätigen Trainer und Berufsreiter und solche, die sich auf dem Weg dorthin befinden. Als Kriterien dienen eigene Erfolge und/oder die Erfolge der betreuten Reiter in Verbindung mit einer jeweiligen Kaderzugehörigkeit. Anmeldung per Mail unter dokr-trainerakademie@fn-dokr.de.

Spendenkonto

Deutsche Bank AG Filiale Münster
IBAN DE10 4007 0080 0026 1545 00
BIC DEUTDE3B400
Konto 026154500
BLZ 400 700 80

Newsletter

Möchten Sie regelmäßig über die Arbeit der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.