„Bisher kaum einer auf dem Schirm.“

Jens Christ ist der Sieger der ersten U25-Springpokal-Station in Braunschweig. Mit seinem 13-jährigen Acorado-Sohn Acorat blieb er im Stechen der Drei-Sterne-S-Springprüfung ohne Fehler in 35,63 Sekunden und war damit 1,3 Sekunden schneller als der zweitplatzierte Niklas Krieg auf Ayers Rock.

Frage: Braunschweig war die allererste Etappe des neu initiierten U25-Springpokals und Sie haben gewonnen. Wie ordnen Sie diesen Sieg für sich ein?

Jens Christ: Der Sieg gehört für mich auf jeden Fall zu meinen größten Erfolgen. Ich war schon öfter mal im Ausland bei Großen Preisen platziert, aber in Deutschland hatte mich bisher kaum einer auf dem Schirm. Ich bin wahnsinnig froh, dass ich durch diese Serie die Chance bekommen habe, mich zu beweisen – und es waren ja Topleute am Start.

Frage: Ihr Erfolgspartner in Braunschweig war Acorat. Sie beide kennen sich schon lange…

Jens Christ: Ja, zweijährig kam Acorat zu uns in den Stall. Als junges Pferd hat ihn mein Vater geritten, der früher selbst bis zur schweren Klasse gesprungen ist, dann war er bei Rene Tebbel und ich sitze jetzt im fünften Jahr auf ihm. Er hat sich im Lauf der Jahre tatsächlich zu meinem besten Pferd entwickelt.

Frage: Bei Ihnen ist der Pferdesport absolute Familiensache?

Jens Christ: Absolut. Mein Vater Jürgen ist mit Pferden aufgewachsen und ist heute mein Trainer. Im Training unterstützt mich aber auch Ralf Runge. Und zu den Turnieren begleitet mich immer meine drei Jahre jüngere Schwester Sandra. Sie macht das ganze Management. Ohne sie könnte ich mir das überhaupt nicht vorstellen.

Frage: Sie reiten sechs Pferde pro Tag, sind sehr erfolgreich, aber Ihre Profession ist noch etwas ganz anderes.

Jens Christ: Wir haben einen Gärtnereibetrieb, spezialisiert auf Hortensien, und dort arbeite ich mit. Ich bin gelernter Produktionsgärtner. Ich mache eigentlich halb-halb die Gärtnerei und die Pferde. Den Pferdebetrieb haben wir nach und nach nebenher aufgebaut. Mein Traum wäre, beide Betriebe aufrecht zu erhalten und mit den Pferden noch ein bisschen weiter nach oben zu kommen…

Frage: …und da passt der U25-Springpokal genau in Ihren Plan.

Jens Christ: Ja. Das Wichtigste für mich ist dabei, mich auf großen guten Turnieren zeigen zu können. Wir müssen die Chance bekommen, uns in diese Turniere reinarbeiten zu können. Genau das ermöglicht uns der U25-Springpokal.

Spendenkonto

Deutsche Bank AG Filiale Münster
IBAN DE10 4007 0080 0026 1545 00
BIC DEUTDE3B400
Konto 026154500
BLZ 400 700 80

Newsletter

Möchten Sie regelmäßig über die Arbeit der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.