Finale im Rahmen der Europameisterschaften in Aachen

Der 19-jährige Guido Klatte hat bei seinem ersten Start in Aachen ganz dick aufgetrumpft: Drei Starts, drei Siege im Finale von Deutschlands U25-Springpokal der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport. Und das als jüngster Reiter im Feld der 20 Finalisten.

Sie haben schon einige Erfahrung gesammelt und hatten gerade eine Woche vor dem Finale zwei EM-Medaillen bei den Jungen Reitern gewonnen. Trotzdem: War der erste Einritt ins Aachener Stadion besonders aufregend?

Guido Klatte: Ein bisschen aufgeregt war ich schon, aber wenn man dann da drin ist und mit dem Parcours anfängt, merkt man das eigentlich nicht mehr. Dann ist man voll konzentriert und blendet alles andere aus.

Coolio – das ist ein ganz besonderer Partner unter dem Sattel?

Guido Klatte: Ja, auf jeden Fall. Was er in den Tagen in Aachen geleistet hat, ist unglaublich. Wir haben ihn dreijährig von meinem Onkel gekauft, dann hat ihn zuerst meine Schwester Victoria geritten und seit eineinhalb Jahren habe ich ihn. Er ist ein Pferd mit großer Galoppade und er hat immer den Zug nach vorne.

Sie sind zurzeit mit sechs Pferden in Borken bei Marcus Ehning eingestallt und trainieren dort. Was haben Sie schon gelernt?

Guido Klatte: Marcus legt besonders viel Wert auf die Zufriedenheit der Pferde. Das hat mir schon sehr geholfen. Coolio ist eher grell und nervös. Jetzt habe ich schon viel besser gelernt, ihm Ruhe zu vermitteln. Marcus war auch am ersten und letzten Tag in Aachen dabei und ist mit mir die Parcours abgegangen. Er hat mir gesagt, ich muss unbedingt darauf achten, dass Coolio ruhig bleibt. Und dass ich schon den ersten Sprung im Stechen nach vorne kriege. Genau das hat dann nicht geklappt: Beim ersten Sprung hat es etwas gehakt. Danach habe ich dann aber gedacht: Jetzt bloß vorwärts!

Ihre Familie hat ein eigenes Speditionsunternehmen, ihre Schwester arbeitet bereits in der Spedition mit. Was ist Ihre Berufsvorstellung?

Guido Klatte: Profireiter!

Spendenkonto

Deutsche Bank AG Filiale Münster
IBAN DE10 4007 0080 0026 1545 00
BIC DEUTDE3B400
Konto 026154500
BLZ 400 700 80

Newsletter

Möchten Sie regelmäßig über die Arbeit der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.