Teilnehmer für besonderes Finale in Riesenbeck stehen fest

Riesenbeck. Das Finale von Deutschlands U25 Springpokal der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport und der Familie Müter kann stattfinden. Im Rahmen der Internationalen Deutschen Meisterschaften in Riesenbeck treten die 20 besten Springreiter bis 25 Jahre im Finale gegeneinander an.

Die Finalisten ergeben sich in diesem Jahr etwas anders als sonst, nämlich aus den jeweils besten Fünf der Qualifikationen in Braunschweig und Warendorf sowie zehn Talente, die die Bundestrainer Otto Becker und Heinrich-Hermann Engemann nominiert haben. In Riesenbeck reiten sie eine Einlaufprüfung am Samstagabend sowie die Finalprüfung am Sonntagmorgen, einer Springprüfung der Klasse S*** mit Stechen.

Diese Reiter und Reiterinnen sind am Start: Sönke Aldinger (Bad Saulgau), Niklas Betz (Hagen), Finja Bormann (Harsum), Niels Carstensen (Leipheim), Teike Carstensen (Sollwitt), Julius Ehinger (Riesbürg), Sophie Hinners (Vierden), Tim-Uwe Hoffmann (Zeven), Andrea Hoppe (Altenberge), Robin Naeve (Bovenau), Amelie Ottens (Loxstedt), Tom Sanders (Dinslaken), Hannah Schleef (Gondelsheim), Jan Andre Schulze Niehues (Warendorf), Philipp Schulze Topphoff (Havixbeck), Kathrin Stolmeijer (Emsbüren), Insa Strothmann (Krummesse), Justine Tebbel (Emsbüren), Lara Weber (Warendorf), Cedric Wolf (Buchholz).

Spendenkonto

Deutsche Bank AG Filiale Münster
IBAN DE10 4007 0080 0026 1545 00
BIC DEUTDE3B400
Konto 026154500
BLZ 400 700 80

Newsletter

Möchten Sie regelmäßig über die Arbeit der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.