Richard Vogel mit Doppel-Nullrunde / „Abschiedsgeschenk“ für Heinrich-Hermann Engemann

Vilamoura/POR. Die deutschen Springreiter haben den Nationenpreis im portugiesischen Vilamoura gewonnen. Teil des Teams waren auch zwei U25-Reiter und Sieger von Deutschlands U25 Springpokal der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport und der Familie Müter: Richard Vogel und Guido Klatte jun. Für Heinrich-Hermann Engemann war es der letzte Einsatz als Equipechef und Co-Bundestrainer des deutschen Teams. Er wird zum 1. Januar 2021 Cheftrainer der kolumbianischen Springreiter.

„Mission erfüllt!“, gab Heinrich-Hermann Engemann direkt nach dem Sieg fröhlich bekannt. „Da haben sie mir ein schönes Abschiedsgeschenk gemacht.“ Für den 61-Jährigen war es der letzte Einsatz mit einem deutschen Springreiter-Team. Zum 1. Januar 2021 wird er Cheftrainer der kolumbianischen Nationalmannschaft. Sein Vilamoura-Fazit lautete: „Das war eine starke Teamleistung und besonders freue ich mich darüber, dass zwei Reiter aus meiner U25-Truppe, die ich in den letzten Jahren betreut habe, hier so tolle Leistungen gezeigt haben.“

Die Altersklasse U25 ist Heinrich-Hermann Engemann eine echte Herzensangelegenheit. So ist auf Initiative von ihm und Cheftrainer Otto Becker 2014 Deutschlands U25 Springpokal ins Leben gerufen worden. Eine Turnierserie, die Springreitern bis 25 Jahre die Gelegenheit gibt auf Topturnieren weitere Erfahrungen im Spitzensport zu sammeln. Richard Vogel und Guido Klatte, beides Teammitglieder der siegreichen deutschen Equipe im Portugal, haben die Serie bereits gewonnen.

In Portugal strahlte vor allem der 23-Jährige Richard Vogel, der seine Nationenpreis-Premiere im Seniorenlager feierte. Der zweimalige Sieger von Deutschlands U25-Springpokal (2018 und 2019) reitet derzeit von Erfolg zu Erfolg und blieb mit seinem niederländischen Wallach Floyo VDL in beiden Umläufen fehlerfrei. „Richard hat während der gesamten Corona-Zeit gezeigt, dass er gut drauf ist. Ich habe ihn gleich als ersten Reiter eingesetzt, weil ich wusste, dass er mit seinem Pferd eine gute Zeit reiten kann. Und er hat das herausragend gemacht, hat sein Pferd super vorbereitet, war absolut konzentriert und hat in beiden Runden die Nerven behalten“, lobte Engemann seinen jungen Top-Reiter.

Auch der 25-jährige Guido Klatte jun., ebenfalls schon mit zahlreichen Erfolgen im U25-Bereich dekoriert und Sieger von Deutschlands U25 Springpokal 2015, wusste zu überzeugen. Mit seinem Erfolgspferd Qinghai leistete er sich im ersten Durchgang lediglich einen Abwurf, im zweiten folgte eine überzeugende „clear round“. Der Münsteraner Jens Baackmann und der Marburger David Will komplettierten die deutsche Equipe in Portugal. Das Gesamtergebnis belief sich am Ende auf acht Strafpunkte. Auf Platz zwei folgte das französische Team mit 13 Punkten.

Die Ergebnisse aus Vilamoura sind hier zu finden: https://online.equipe.com/de/class_sections/551387

Spendenkonto

Deutsche Bank AG Filiale Münster
IBAN DE10 4007 0080 0026 1545 00
BIC DEUTDE3B400
Konto 026154500
BLZ 400 700 80

Newsletter

Möchten Sie regelmäßig über die Arbeit der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.