Tristan Tucker mehrfach Referent bei Praxisworkshop

Dreieich/Berlin. Musik, Videoleinwand, Werbebanden und Zuschauermengen. All das sind auf heutigen Turnieren für den Menschen selbstverständliche Begleiterscheinungen. Für das Pferd als Fluchttier stellen diese Reize manchmal eher eine Gefahr dar und so können hochveranlagte Pferde im Sport ihr Potential häufig nicht abrufen, da sie sich zu sehr von der Atmosphäre ablenken lassen.

Tristan Tucker erarbeitet auf Grundlage des natürlichen Verhaltens eines Pferdes, wie selbst schwierigste Situationen im Sport in Zukunft kein Problem mehr darstellen. Der Australier, der in den Niederlanden lebt, ist schon beim DOKR-Trainerkongress als Referent dabei gewesen. Jetzt hat er sowohl in Dreieich in Hessen als auch in Berlin, beim Pferdesportverband Berlin-Brandenburg, sein Wissen an Spitzentrainer weitergegeben.

(Foto: Daniel Kaiser)

Spendenkonto

Deutsche Bank AG Filiale Münster
IBAN DE10 4007 0080 0026 1545 00
BIC DEUTDE3B400
Konto 026154500
BLZ 400 700 80

Newsletter

Möchten Sie regelmäßig über die Arbeit der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.