Gabriela Grillo fördert Perspektivgruppe Dressur

Gabriela Grillo übernimmt in Verbindung mit der Stiftung der Familie Herbert Grillo eine Förderpatenschaft für die Talentpoolathleten Bianca Nowag, Claire-Louise Averkorn und Ann-Kristin Arnold. Nowag, Averkorn und Arnold bilden die neue Perspektivgruppe Dressur am Bundesleistungszentrum (BLZ) in Warendorf.

Gabriela Grillo aus Duisburg ist erfolgreiche Unternehmerin und ehemalige Dressurreiterin. Bei den Olympischen Spielen 1976 im kanadischen Montreal gewann sie Mannschafts-Gold und platzierte sich in der Einzelwertung auf Rang vier. Beides auf ihrem Trakehner Ultimo. Seit 2015 unterstützt Gabriela Grillo in Verbindung mit der Stiftung der Familie Herbert Grillo Claire-Louise Averkorn und Bianca Nowag mit einem Stipendium. Diese Förderung setzen sie ab 2017 im Rahmen des Talentpools für Förderpatenschaften der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport fort. Neben den beiden ehemaligen Stipendiatinnen profitiert auch das dritte Mitglied der neuen Perspektivgruppe Dressur am BLZ, Ann-Kristin Arnold, von einer Förderpatenschaft im Rahmen des Talentpools der Stiftung.

Die 20-jährige Ann-Kristin Arnold ist die jüngste der drei Mitglieder der neuen Perspektivgruppe Dressur am BLZ in Warendorf. Aus dem niedersächsischen Sehnde stammend ist sie als Sportsoldatin der Bundeswehr in Warendorf beheimatet. Sie zieht mit ihrem Erfolgspferd Rio de Janeiro sowie ihrem Nachwuchspferd Sir Salvatore ans BLZ. Ebenfalls Sportsoldatin der Bundeswehr ist Claire-Louise Averkorn aus Nottuln. Die 22-Jährige und ihr Hannoveraner Condio B gewannen 2013 und 2015 jeweils Mannschafts-Gold bei den Nachwuchseuropameisterschaften. Auch Bianca Nowag war bei Nachwuchseuropameisterschaften erfolgreich. Von 2009 bis 2015 gewann sie fünf Medaillen, darunter drei goldene. Mit ihrer 13-jährigen westfälischen Stute Fair Play RB sicherte sie sich in diesem Jahr den Teamtitel bei den Europameisterschaften der Altersklasse U25.

Die Perspektivgruppe Dressur ist ein DOKR-Förderprogramm, in dem besonders talentierte Reiterinnen und Reiter der Altersgruppe U25 auf den Grand Prix Sport vorbereitet werden sollen. Unter Federführung von Bundestrainerin Monica Theodorescu und U25-Trainer Sebastian Heinze werden sie in Aus- und Fortbildungen sowie durch zielgerichtetes Training auf dem Weg in den internationalen Grand Prix Sport unterstützt.

Die Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport hat den Talentpool eingerichtet, für den sich Athleten nach der Auswahl durch einen Bundestrainer bewerben dürfen. Ein Förderer kann anhand der Bewerbungsunterlagen selbst auswählen, welchen Athleten aus dem Talentpool er unterstützen möchte. Wenn sich Förderer und Athlet gefunden haben, gehen sie eine mindestens zweijährige Patenschaft ein. Die jungen Sportler werden nicht nur finanziell unterstützt, sondern profitieren auch von den pferdesportlichen Erfahrungen ihrer Förderpaten. Im Gegenzug können die Förderpaten an der sportlichen Entwicklung der Athleten teilhaben.

Spendenkonto

Deutsche Bank AG Filiale Münster
IBAN DE10 4007 0080 0026 1545 00
BIC DEUTDE3B400
Konto 026154500
BLZ 400 700 80

Newsletter

Möchten Sie regelmäßig über die Arbeit der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.