14.11.2017 | 08:40 Uhr | fn-press

Stefan Unterlandstättner mit Reiterkreuz in Silber ausgezeichnet

München (fn-press). Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) hat beim internationalen Hallenreitturnier Munich Indoors Stefan Unterlandstättner mit dem Reiterkreuz in Silber ausgezeichnet. Er wird damit für sein großes persönliches Engagement im Reitsport geehrt.

FN-Generalsekretär Soenke Lauterbach überreichte die Auszeichnung: „Stefan Unterlandstättner ist nicht nur als Reiter insbesondere dem Springreiten eng verbunden. Seit vielen Jahren engagiert er sich zum Beispiel auch als Trainer für die Nachwuchsförderung. Das Reiterkreuz in Silber ist Anerkennung für sein vielseitiges Engagement im Reitsport.“

Stefan Unterlandstättner, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Kreditbank AG (DKB), ist seit über 30 Jahren leidenschaftlicher Reiter (Springen, Leistungsklasse 2). In dieser Zeit hat er zahlreiche Siege und Spitzenplatzierungen in Springen bis zur schweren Klasse (Kl. S) erzielt. Aktuell liegt Unterlandstättner bei 8.852 Ranglistenpunkten in der Kategorie „Springen“.

Der gebürtige Bayer, der zunächst viele Jahre Pächter eines Stalles in seiner ehemaligen Heimatstadt München war, übernahm im Jahr 2008 die im Süden von Berlin gelegene Reitanlage „Gut Genshagen“. Heute ist das Gut ein sehr anerkannter Ausbildungsbetrieb für Pferdewirte und Reiter. Zudem gibt es ein großes Angebot an Lehrgängen und Abzeichenprüfungen.

Quelle: Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN)

« Zurück zur Übersicht