Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport belohnt zum dritten Mal sicheres Geländereiten

Warendorf. Nach 2018 und 2019 hat die Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport auch dieses Jahr im Rahmen vom Preis der Besten einen Stilpreis in der Vielseitigkeit vergeben. Freuen durften sich Ponyreiterin Helena Himstedt, Juniorin Sophia Rössel und Paula Reinstorf in der Altersklasse der Jungen Reiter über diese Auszeichnung. Der Stilpreis würdigt in jeder Altersklasse die stilistisch beste Runde im Gelände mit dem Fokus auf sicheres Reiten. Außerdem fließen der Umgang mit dem Partner Pferd bei der Vor- und Nachbereitung in die Beurteilung ein – ganz im Sinne des Horsemanships.

Im Rahmen des Förderprojekts „Mit SICHERHEIT besser reiten“ engagiert sich die Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport für die Verbesserung der Sicherheit im Pferdesport. Die Initiative umfasst Maßnahmen in den Bereichen Geländeaufbau, Forschung und Innovation, Ausbildung und Sicherheitstraining sowie Medizinische Notfallvorsorge. Ein Sonderehrenpreis beim Preis der Besten mit dem Fokus auf sicheres Geländereiten passt gut in dieses Konzept.

Pony-Stilpreis an Helena Himstedt

Helena Himstedt war mit ihrem Fuchspony Mr. Harvey nach Warendorf gereist. Nach einer soliden Dressur unterliefen dem Paar aus Opfenbach jedoch in der Geländeprüfung und im abschließenden Springen Fehler, so dass es in der Preis der Besten-Wertung nicht für eine vordere Platzierung reichte. Ihre stilistisch sichere Runde im Gelände sowie ihr toller Umgang mit Mr. Harvey sind jedoch mit dem Stilpreis der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport und einer Boxentasche als Ehrenpreis belohnt worden.

Sophia Rössel gleich doppelt erfolgreich

Punktgleich mit dem Sieger Nane Nikolaus Dehn beendeten Sophia Rössel (Mayen) ihr schöner Rappwallach Exclusive den Preis der Besten. Aufgrund ihrer langsameren Zeit im Gelände verpasste Sophia Rössel knapp die Siegerschärpe, sicherte sich jedoch die Silbermedaille und ist mit dem Stilpreis ausgezeichnet worden – und das zum zweiten Mal. Bereits im Ponylager war sie für ihre sichere Runde im Gelände mit dieser Auszeichnung belohnt worden.

Stilpreis der Jungen Reiter an Paula Reinstorf

Paula Reistorf (Neustadt) und ihre Hannoveraner Stute Ilara W haben sich nicht nur im Gelände mit einer sicheren Runde präsentiert und den Stilpreis gewonnen. Sie sind auch in der Gesamtwertung beim Preis der Besten mit der Bronzemedaille belohnt worden. Nur eine Reiterin war in der U21-Konkurrenz dieses Jahr nicht zu schlagen: Anna Lena Schaaf sicherte sich mit ihren beiden Pferden sowohl die Gold- als auch die Silbermedaille.

Fotos: Equitaris

Helena Himstedt gewinnt den Stilpreis der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport in der Altersklasse der Ponys, Foto: Equitaris
Sophia Rössel gewinnt den Stilpreis der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport in der Altersklasse der Junioren, Foto: Equitaris

Spendenkonto

Deutsche Bank AG Filiale Münster
IBAN DE10 4007 0080 0026 1545 00
BIC DEUTDE3B400
Konto 026154500
BLZ 400 700 80

Newsletter

Möchten Sie regelmäßig über die Arbeit der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.