DOKR-Trainerakademie startet Podcast-Reihe mit Trainer*innen

Warendorf. Ohne gute Trainerinnen und Trainer gäbe es keine Erfolge. Und damit Trainer*innen auch von den Erfahrungen ihrer Kolleginnen und Kollegen profitieren können, hat die DOKR-Trainerakademie den Trainer-Talk ins Leben gerufen. Gast im ersten Trainer-Talk ist Julia Krajewski, Vielseitigkeits-Olympiasiegerin und Bundestrainerin der Junioren. 

Julia Krajewski erzählt, wie sie Trainerin geworden ist und was sie antreibt und inspiriert. Dabei geht die Pferdewirtschaftsmeisterin und Diplom-Trainerin auf viele Situationen ihrer eigenen Laufbahn als Athletin, aber auch auf Erfahrungen ein, die sie in ihrer Trainerkarriere sammeln konnte. Sehr persönlich beleuchtet Julia Krajewski Konflikte, Umgang mit Leistungstiefs und Erfolg oder auch die konkrete Arbeit auf Championaten.

Durch das Gespräch führt Kai Vorberg, Bundestrainer Bildung der Trainerakademie des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR). Der Pferdewirtschaftsmeister und Diplom-Trainer hat gemeinsam mit Julia Krajewski an der Trainerakademie Köln studiert und ist als einstiger Weltklasse-Voltigierer heute auch als Bundestrainer in der Disziplin Voltigieren tätig.

Für den Trainer-Talk der DOKR-Trainerakademie wird Kai Vorberg regelmäßig mit erfahrenen Trainer*innen aus unterschiedlichen Disziplinen oder Sportarten sprechen, um zu erfahren, was ihn oder sie in der Laufbahn geprägt hat, welche besonderen Situationen sie bereits mit Athleten und Pferden zu lösen hatten und was man daraus als Trainer*in, aber auch Pferdesportler*in oder einfach interessierter Zuhörer*in mitnehmen kann.

Vor fünf Jahren hat die DOKR-Trainerakademie mit Unterstützung der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport ihre Arbeit aufgenommen mit dem Ziel, Trainer im Spitzen- und im Nachwuchsleistungssport zu fördern, neue zu gewinnen und den Pool an Top-Trainern wieder zu vergrößern.

Der Podcast findet sich auf Podcastportalen wie Spotify, Apple und Co.

Jetzt anhören!

Spendenkonto

Deutsche Bank AG Filiale Münster
IBAN DE10 4007 0080 0026 1545 00
BIC DEUTDE3B400
Konto 026154500
BLZ 400 700 80

Newsletter

Möchten Sie regelmäßig über die Arbeit der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.