Auf dem Weg zum Meister

Viele Titel und Medaillen hat Sandra Auffarth bereits gewonnen: 2014 wurde sie Einzel- und Mannschaftsweltmeisterin in der Vielseitigkeit, gewann Silber und Bronze bei den Olympischen Spielen und war mehrfach Deutsche Meisterin. Ein Titel fehlt noch: Gerade bereitet sie sich auf die Prüfung zur Pferdewirtschaftsmeisterin vor. Dabei wird sie im Rahmen der DOKR-Trainerakademie durch ein Trainer-Stipendium unterstützt.

„Sandra Auffarth leistet durch ihre Eigenschaften als Spitzensportlerin, Ausbilderin und Trainerin einen guten Beitrag für ein positives Image des Pferdesports. Dadurch eignet sie sich hervorragend für solch ein Stipendium“, erklärt Kai Vorberg, Bundestrainer Bildung zuständig für die DOKR-Trainerakademie. Die Förderung umfasst eine Teilerstattung von Kosten, die durch die Meisterprüfung entstehen. Im Gegenzug steht Auffarth der DOKR-Trainerakademie für Referenten- oder Trainertätigkeiten und als Gesicht für die DOKR-Trainerakademie zur Verfügung – ein Gewinn für alle Beteiligten. So hat sie zum Beispiel bereits beim FN-Tierschutztag am DOKR in Warendorf referiert und ihr Wissen zur pferdegerechten Ausbildung im Spitzensport weitergegeben.

Kai Vorberg sagt: „In Zukunft wollen wir diesen Zweig der DOKR-Trainerakademie ausbauen. Dadurch sollen mehr Trainer im Spitzensport und Nachwuchsleistungssport ermutigt werden, auch in die Qualifizierung entweder in Richtung Berufsausbildung (Pferdewirt, Pferdewirtschaftsmeister, Diplom-Trainer) oder Trainerqualifikation (Trainer C, B, A) zu gehen. Es muss unser Ziel als führende Pferdesportnation sein, geeignete Trainer-Persönlichkeiten zu identifizieren und diese auch zu fördern.“

Spendenkonto

Deutsche Bank AG Filiale Münster
IBAN DE10 4007 0080 0026 1545 00
BIC DEUTDE3B400
Konto 026154500
BLZ 400 700 80

Newsletter

Möchten Sie regelmäßig über die Arbeit der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.