Vielseitigkeits-Informationsveranstaltung im Rheinland und Berlin-Brandenburg

Langenfeld/Münchehofe. Dressur, Springen und Geländereiten – die Vielseitigkeit ist die abwechslungsreichste Disziplin des Pferdesports, die reiterliches Können und gegenseitiges Vertrauen verlangt und Reiter und Pferd zu einem echten Team zusammenschweißt. Alles Wissenswerte über die Vielseitigkeit erfahren Jugendliche, ihre Eltern und Trainer am 3. November in der Rheinischen Reit- und Fahrschule in Langenfeld sowie am 30. November im Reitrevier Münchehofe in Berlin-Hoppegarten.

Nachdem sich in Münster in Westfalen, Ansbach in Bayern und Luhmühlen in Niedersachsen bereits hunderte pferdeportbegeisterte Jugendliche über den Vielseitigkeitssport informieren konnten, gastiert das umfassende Lehr-Event „Start frei – im Cross dabei“ nun auch im Rheinland und Berlin-Brandenburg. Toptrainer und -reiter der Disziplin erläutern, wie Reiter und Pferd behutsam und sicher an die Aufgaben im Gelände herangeführt werden und wie die weitere Ausbildung aussehen kann. Unter Anleitung von Mannschafts-Olympiasieger Peter Thomsen, Junioren-Bundestrainerin Julia Krajewski und Landestrainer Bernhard Pede erfahren die Teilnehmer in Münchehofe, dass es beim Geländereiten vor allem darauf ankommt, unterschiedliche Sitzpositionen im Sattel einnehmen zu können. In Langenfeld sind es Mannschaftsolympiasieger Frank Ostholt, Fünf-Sterne-Reiter Kai-Steffen Meier und die Pony-Landestrainerin Tina Hoffmann, die den Teilnehmern vermitteln, wie man die unterschiedlichen Hindernisformen im Gelände richtig anreitet und dass man fürs Training nicht unbedingt echte Geländehindernisse braucht.

Auch wenn der Schwerpunkt der Veranstaltungen auf der Geländeausbildung liegt, lohnt sich der Besuch auch für alle Dressur- und Springreiter, die ihr Pferd vielseitiger und abwechslungsreicher ausbilden möchten. Informationen über Ausrüstung, Sturzprävention und Falltraining vervollständigen das Programm. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit den Persönlichen Mitgliedern der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) statt und wird von der Stiftung Deutscher Spitzensport im Rahmen des Projekts „Mit SICHERHEIT besser reiten“ unterstützt. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist erforderlich. Diese ist im FN-Shop unter www.pferd-aktuell.de/fn-shop/tickets-fuer-veranstaltungen möglich.

Spendenkonto

Deutsche Bank AG Filiale Münster
IBAN DE10 4007 0080 0026 1545 00
BIC DEUTDE3B400
Konto 026154500
BLZ 400 700 80

Newsletter

Möchten Sie regelmäßig über die Arbeit der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.