„Hinter der Stiftung steht eine wertschätzende, unkomplizierte und interessante Gemeinschaft“

Warendorf. Pferdesport, Bildung und Stiftungswesen – drei Eckpfeiler, die Astrid Schulte als Förderin und neues Mitglied im Rat der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport verbindet. Sie war acht Jahre in der Geschäftsführung und im Vorstand der Heraeus Bildungsstiftung aktiv und teilt die Leidenschaft zum Pferdesport mit ihrer Tochter, die im Springsattel erfolgreich ist. Im Interview erzählt Astrid Schulte, was sie an der Arbeit der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport begeistert.

Astrid Schulte, sie haben sich lange in der Heraeus Bildungsstiftung engagiert und wirken auch heute in vielen Stiftungen und Vereinen mit. Was hat Sie an der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport fasziniert?

Astrid Schulte: Mir liegen die Förderung von Bildung und Sport ganz besonders am Herzen. Ich halte Wertevermittlung und Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen für sehr wichtig. Der Pferdesport ist für mich eigentlich, gemeinsam mit meiner Tochter, ein persönliches Hobby. Ich habe aber festgestellt, dass vor allem im Umgang mit Pferden Werte wie Respekt, Verantwortung und Harmonie eine entscheidende Rolle spielen. Als ich die Stiftung über Jochen Kienbaum und eine gemeinsame Freundin kennengelernt und mich genauer mit ihrer Arbeit befasst habe, war ich begeistert. Ob im Projekt „Fit für die Medien“ oder im „Talentpool für Förderpatenschaften“ – die Persönlichkeitsentwicklung von jungen Sportlern sowie der wertschätzende und respektvolle Umgang mit dem Partner Pferd sind elementare Bausteine der Stiftungsarbeit und mir ein großes Anliegen. Ich freue mich sehr darauf, meine Erfahrungen aus früheren Tätigkeiten auch in der Stiftung einzubringen und dort mitzuarbeiten.

Sie sind 2019 nicht nur Förderin der Stiftung geworden, sondern haben auch aktiv in der Projektgruppe „Pro Pferdebesitzer“ mitgewirkt und einen tieferen Einblick in die Arbeit bekommen. Was macht die Stiftung aus Ihrer Sicht aus?

Schulte: Sie hat tolle nachhaltige Projekte ins Leben gerufen und das über alle Disziplinen hinweg. Sie hat eine solide Basis an Förderern, die alle die gleiche Vision haben und die Begeisterung für unseren Sport teilen. Leider habe ich aufgrund der Pandemie noch nicht so richtig die Möglichkeit gehabt, die anderen Förderer näher kennenzulernen, freue mich aber sehr darauf. Denn auch beim digitalen Stifterforum ist deutlich geworden, was für eine wertschätzende, unkomplizierte und interessante Gemeinschaft hinter der Stiftung steht.

Wenn Sie einen Blick in die Zukunft werfen: Was wünschen Sie sich für die Stiftung?

Schulte: Ich wünsche mir für die Stiftung, dass sie sich weiter so gut und öffentlich wirksam im Stiftungswesen und in der Gesellschaft positioniert – vor allem mit ihrer Kompetenz in der Nachwuchsförderung und im Pferdesport. Außerdem wünsche ich mir, dass wir viele weitere Förderer für die Stiftung begeistern können und finanziell solide aufgestellt sind um sinnstiftende Projekte auf die Beine zu stellen und Gutes für die Pferde und unsere Sportler zu tun.

Zur Person

Nach acht Jahren als Geschäftsführung und Vorstandstätigkeit der Heraeus Bildungsstiftung arbeitet Astrid Schulte seit Dezember 2020 an der Frankfurt University of Applied Sciences und ergänzt somit ihr Erfahrungsspektrum im Bereich Bildung. Im Rahmen der Hochschulförderung beschäftigt sie sich unter anderem mit der Stiftung und dem Förderverein der Hochschule. Die Bank- und Diplomkauffrau engagiert sich zudem im Vorstand der Stiftung Starke Bande, als Kuratoriumsvorsitzende der Gothaer Stiftung Köln, im Internatsverein Schloss Salem sowie als Vorsitzende der Reitsportgemeinschaft RSG Hofgut Kranichstein, Darmstadt. Ihre Begeisterung für den Pferdesport teilt die Dressurreiterin mit ihrer Tochter Frederike, die im Springen im Leistungssport an nationalen und internationalen Turnieren teilnimmt.

Spendenkonto

Deutsche Bank AG Filiale Münster
IBAN DE10 4007 0080 0026 1545 00
BIC DEUTDE3B400
Konto 026154500
BLZ 400 700 80

Newsletter

Möchten Sie regelmäßig über die Arbeit der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.