Teike Carstensen mit Coral Elfte bei den Jungen Reitern

Zeiskam. Unser Talentpoolathlet Calvin Böckmann hat sein letztes Jahr bei den Junioren erfolgreich abgeschlossen: Mit Channing L NRW ist er der neue Deutsche Meister der U18-Springreiter. Auch für Teike Carstensen ist es das letzte Jahr, allerdings in der Altersklasse der Jungen Reiter bis 21 Jahre. Sie beendete die Deutsche Jugendmeisterschaft mit Coral auf Rang elf.

Für Calvin Böckmann aus Lastrup war 2019 eine erfolgreiche Saison: Mit der deutschen Mannschaft hat er im Juli die Goldmedaille bei der Europameisterschaft der U18-Vielseitigkeitsreiter gewonnen. Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Zeiskam ist ein neuer Titel hinzugekommen, dieses Mal allerdings im Springen: Mit Channing L NRW ist er der neue Deutsche Meister der U18-Springreiter.

Calvin Böckmann hatte den Ausgang der Deutschen Nachwuchsmeisterschaften der Springreiter in Zeiskam allein in seiner Hand. Nach einem fehlerfreien Ritt im ersten Umlauf der entscheidenden S**-Prüfung ging er im zweiten als finaler Starter in den Parcours. Und dort war die Ausgangslage eben recht klar: Ein Ritt ohne Hindernisfehler würde ihm den Deutschen Meistertitel in der Altersklasse der Junioren bescheren. Trotz dieser Drucksituation blieb der 18-jährige Lastruper cool und bewies seine Nervenstärke in eindrucksvoller Manier. Ohne das große Risiko zu suchen, durchquerten er und der Wallach Channing L den Parcours in 63,89 Sekunden. Damit notierte das Duo zwar einen Zeitfehler, trotzdem kürte es sich mit einer Gesamtpunktzahl von 1,68 zum neuen Deutschen Meister. Ob Böckmann vor seinem Titelritt Aufregung verspürt hat? Tatsächlich nicht, wie der vor allem in der Vielseitigkeit hocherfolgreiche Reiter erzählte. „Im Springen bin ich immer sehr ruhig, konzentriert und besonnen. Anders ist das im Gelände in der Vielseitigkeit. Da bin ich die ganze Strecke über aufgeregt“, gab der 18-Jährige einen kleinen Blick in seine Gedankenwelt.

Seine Titelambitionen hatte das Duo jedenfalls schon in der ersten Wertungsprüfung angemeldet. Ohne Fehler kam Böckmann in 62,67 Sekunden ins Ziel – gleichbedeutend mit Rang drei in der S*-Zeitspringprüfung. In der zweiten Wertungsprüfung, einem S*-Springen, platzierte es sich ebenfalls ohne Strafpunkte auf dem fünften Rang. Mit 0,68 Zählern ging es für ihn also von dritter Position in der Gesamtwertung aus in die finale Prüfung – mit bekanntem Ausgang. Übrigens: Der Erfolg wird noch einen Tick beachtlicher, wenn man bedenkt, dass Böckmann den Wallach Channing L erst seit Beginn dieses Jahres reitet.

Mit 4.51 Punkten gingen Teike Carstensen und Coral in das entscheidende Finale der Jungen Reiter bis 21 Jahre. Vier Strafpunkte im ersten Umlauf und zwölf Punkte im zweiten Umlauf bedeutete am Ende Rang elf. Neue Deutsche Meisterin der U21-Springreiter wurde Justine Tebbel mit Light Star.

Foto: Tina Pantel

Spendenkonto

Deutsche Bank AG Filiale Münster
IBAN DE10 4007 0080 0026 1545 00
BIC DEUTDE3B400
Konto 026154500
BLZ 400 700 80

Newsletter

Möchten Sie regelmäßig über die Arbeit der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.