Die Weltmeister sind auch Deutsche Meister

Krumke. Während die Dressur- und Springreiter ihre Deutschen Meister in Zeiskam ermittelten, kämpften in Krumke die Voltigierer um ihre Titel. Strahlender Sieger im Gruppenvoltigieren war die Junioren-Mannschaft des RSV Neuss-Grimlinghausen, die seit 2018 im Rahmen des Talentpools der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport von ihrer Förderpatin Katharina Roth unterstützt wird.

Im Anschluss an die Entscheidungen im Einzel- und Doppelvoltigieren, lieferten die Mannschaften im Gruppenvoltigieren einen Höhepunkt des Wettkampftages. Während die Bayern aus Ingelsberg zum Auftakt in der Pflicht noch in Führung lagen, setzten sich nach der ersten Kür die frisch gekürten Weltmeister des RSV Neuss-Grimlinghausen an die Spitze des Rankings. Im finalen Durchgang stellten die Rheinländer ihre Kürstärke unter Beweis und festigten mit einer Tageswertung von 8,44 Punkten den ersten Rang. Mit 7,861 Punkten freute sich die Gruppe von Trainerin und Longenführerin Pauline Riedl mit dem elfjährigen Rheinländer Smarti schließlich in der Totalen über die Goldmedaille. Rang zwei ging an den VV Ingelsberg mit dem Pferd Rajan und Longenführerin Annkathrin Solf. Die Mannschaft von Trainer und Longenführer Hendrik Brühl stand nach drei Umläufen mit dem Pferd Diavolo of Farms End bei 7,612 Punkten und erhielt dafür die Bronzemedaille.

Spendenkonto

Deutsche Bank AG Filiale Münster
IBAN DE10 4007 0080 0026 1545 00
BIC DEUTDE3B400
Konto 026154500
BLZ 400 700 80

Newsletter

Möchten Sie regelmäßig über die Arbeit der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.