Detlef Peper und Sven Lux zusammen erfolgreich

Warendorf. Ein junger Spitzentrainer lernt von einem erfahrenen Trainer aus dem Leistungssport – das ist das Prinzip der Trainerpatenschaften im Rahmen der DOKR-Trainerakademie.

Der Vielseitigkeitsreiter und -trainer Sven Lux und der ehemalige Landestrainer Detlef Peper, Träger des Bronzenen Reiterkreuzes, sind so ein Trainergespann, das im Rahmen der DOKR-Trainerakademie zusammenarbeitet. Sven Lux aus Elmenhorst in Schleswig-Holstein einen Vielseitigkeitsstall ist seit 2017 beim Kreispferdesportverband Stormarn Trainer für die Vielseitigkeit. Im Rahmen der DOKR-Trainerakademie wird er jetzt auf weitere Aufgaben vorbereitet. „Wir haben gemeinsame Trainingseinheiten bei Sven im Stall abgehalten. Ich habe Sven unterrichtet oder wir haben gemeinsam seine Schüler trainiert. Dabei lag der Fokus vor allem auf der dressurmäßigen Arbeit“, berichtet Detlef Peper. Darauf folgten ein Kaderlehrgang in Schleswig-Holstein, bei dem Lux als Hospitant dabei war sowie gemeinsamer Lehrgang für junge Vielseitigkeitsreiter, bei dem er einen großen Teil des Unterrichtens übernahm.

Sven Lux soll auch über die Patenschaft hinaus nachhaltig als Trainer in den Nachwuchs-Spitzenpferdesport eingebunden werden: Aufgrund gemeinsamen Arbeit mit Detlef Peper, hat der Pferdesportverband Schleswig-Holstein beschlossen, ihm die Vorbereitung der Nachwuchsreiter für die Goldene Schärpe für Pferde und Ponys und auch die Betreuung während des Wettkampfs zu überschreiben. Detlef Peper erläutert: „In der Vielseitigkeit müssen wir Talente an der Basis abholen, deshalb ist die Goldene Schärpe eine wichtige und bedeutende Prüfung für den Spitzensport.“ Peper meint: „Ich werde Sven auch weiter in einer eigenen reiterlichen Entwicklung als auch bei der Betreuung seiner Schützlinge weiter unterstützen.“

Spendenkonto

Deutsche Bank AG Filiale Münster
IBAN DE10 4007 0080 0026 1545 00
BIC DEUTDE3B400
Konto 026154500
BLZ 400 700 80

Newsletter

Möchten Sie regelmäßig über die Arbeit der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.