Turnierserie der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport zum ersten Mal in Mecklenburg-Vorpommern / Talente nominiert

Warendorf. Zum ersten Mal ist die Turnierserie Deutschlands U25 Springpokal der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport zu Gast in Groß Viegeln. Im Rahmen des internationalen Vier-Sterne-Turniers auf der Anlage von Holger Wulschner reiten talentierte Springreiterinnen und –reiter um die Qualifikation für das Finale beim CHIO Aachen.

Sich ein großes Ziel setzen und Erfahrung auf internationalen Top-Turnieren sammeln: Diese Möglichkeit bietet Deutschlands U25 Springpokal, der auf Initiative von Bundestrainer Otto Becker und seinem damaligen Co-Trainer Heinrich-Hermann Engemann ins Leben gerufen wurde. Seit Beginn der Serie wird sie durch die Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport und der Familie Müter unterstützt und hat sich bewährt: Einige Top-Talente aus den Reihen der Springpokal-Finalisten haben mittlerweile hoch erfolgreich im Seniorenlager Fuß gefasst.

Nach Qualifikationen beim Turnier Horses and Dreams in Hagen sowie dem Maimarktturnier in Mannheim macht der Springpokal vom 18. bis 22. Mai zum ersten Mal Station beim CSI**** Groß Viegeln.

Dort dürfen folgende Talente starten:
Pheline Ahlmann, Vivien Blandfort, Leo Büscher, Henry Delfs, Josephine Förster, Edmond Guntz-Malblanc, Laura Hinkmann, Chiara Mecke, Lea Morgenroth, Franziska Müller, Robin Naeve,  Marina Röhrig, Kathrin Stolmeijer, Laura Voigt, Lucas Wenz, Christin Wascher, Linus Georg Weber.  

Foto: Richard Vogel und Caramba: Sieger im Finale von Deutschlands U25 Springpokal 2021. © Lafrentz

Spendenkonto

Deutsche Bank AG Filiale Münster
IBAN DE10 4007 0080 0026 1545 00
BIC DEUTDE3B400
Konto 026154500
BLZ 400 700 80

Newsletter

Möchten Sie regelmäßig über die Arbeit der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.